Impressum
Worum es geht...

"Wuppertal schwebt im siebten Himmel", so hieß ein Reklamespruch der Stadtwerke Wuppertal im Dezember 2016, als die ersten neuen Schwebebahnwagen ( G 15 wie "Generation 2015" ) in Betrieb genommen wurden. Aber es gibt ein Problem, das den Gesundheitsschutz für die Fahrgäste betrifft:

Die alten Wagen und ebenfalls die neuen Wagen pendeln (schaukeln) auch an den Haltestellen, in sehr unterschiedlichem Maße (zugegebenermaßen oft auch sehr wenig). Man muss also beim Aussteigen einen genügend großen Schritt nach draußen machen, damit die Einstiegkante des Wagens nicht gegen die Rückseite des Unterschenkels schlägt (sehr unangenehm, im Extremfall kann es sogar einen Achillessehnenriss geben).

Aus guten Gründen gab es also zwar nicht von Anfang an, aber seit etlichen Jahren in den alten Wagen einen sehr deutliches, sehr großflächiges Warnschild über allen Türen (42 mal 30 Zentimeter) mit dem Text "Vorsicht beim Aussteigen - Bahn pendelt" und zusätzlich noch links und rechts von jeder Tür eine grafische, das Problem gut erklärende Darstellung in der Größe 15 mal 8 Zentimeter. In den neuen Wagen beschränkt sich die Warnung leider auf ein Piktogramm der bescheidenen Größe 5 mal 5 Zentimeter, bei dem der erklärende Text "Wagen pendelt" eine Schriftgröße (Versalhöhe) von 3 Millimetern hat. Die Häufig-Benutzer der Schwebebahn kennen natürlich das Problem, aber es gibt ja auch Menschen, die nur selten oder beispielsweise als Touristen das erste Mal die Bahn benutzen, es gibt Kinder mit kurzen Beinen, es gibt Gehbehinderte, die vielleicht ohne Warnung nur kurze Schritte machen würden.

Da wäre also eine brauchbare (!) Warnung absolut notwendig, aber es sieht so aus, als ob das Design Vorrang vor dem Gesundheitsschutz hat.

Wer die Stadtwerke Wuppertal dazu bewegen will, im Interesse des Gesundheitsschutzes der Fahrgäste nachzubessern, der kann beispielsweise ein Kontaktformular von WSW mobil  benutzen

Kontaktformular von WSW mobil GmbH

oder er kann eine Email schicken an  infoATZEICHENwsw-online.de  oder an  kritik.verkehrATZEICHENwsw-online.de
(Hier ist "ATZEICHEN" natürlich durch das bekannte Zeichen @ zu ersetzen). Verwenden Sie eine aussagekräftige Betreffzeile, damit Ihre Email nicht als Spam-Email ignoriert wird!)

Wer seine Meinung mir mitteilen will, sieht rechts oben im Impressum, wie er mit mir Kontakt aufnehmen kann (Emailadresse und Telefonnummer).

 zurück